Die Trachten sollst du achten

Oh, was haben unsere im Freistaat lebenden Nachbarn für tolle Traditionen. Der Ansatz, ausgerechnet im Oktober eine große Sause für Menschen in Trachten und mit überdurchschnittlich großem Durst zu schmeißen, welche dann animiert werden, in einem Zelt auf brüchigen Holzkonstruktionen zu hüpfen, ist so grandios, dass mittlerweile mehr als die halbe Welt daran teilhaben möchte.

Ja genau, gemeint ist das Oktoberfest, wie wir es kennen und lieben gelernt haben. Der Gattung Oktoberfest schließen sich aber noch weitere an, wie das Volks-, Wein- und Sommerfest, die Frühlingswiesn, das Schützenfest, die Hüttengaudi und die Apres-Ski-Party, Kerb, Wiesn im Zelt, Tracht-Nacht, Lederhosen- und Dirndl-Party. Genau diese ultimative Partymixtur bringen die Hessentaler in unsere Region. Und sie bringen ihre massive Stimmungskanone nicht in irgendein miefendes Zelt, sondern direkt auf unsere Freiluftbühne. Das Outfit der sechs Gaudiaposteln aus Südhessen steht dabei ganz unter dem Motto: Tracht ist Pflicht. Lederhosen Ahoi!
Wer aber jetzt denkt, dass es sich bei den Hessentalern um eine traditionelle Bläserformation handelt, die mit Uffta-Uffta-Dickebacken-Volksmusik beeindrucken will, den müssen wir leider enttäuschen. Die Band kommt mit einer unaufhaltsamen Eskalationswelle aus Chart- und Partysongs daher und drückt ihr den nötigen Süßsenfklecks, wie bei einer bayrischen Weißworscht obendrauf. Als wäre das noch nicht genug, schmücken sie die klassischen, vom Akkordeon gestützten volksmusikalischen Hymnen mit einem Belustigungsrock-Arrangement aus elektrischem Gitarrengewitter, drückendem Bass und treibendem Schlagzeug. Die Hessentaler wissen eben, wie man ordentlich auf den Putz haut und mit ihnen werden wir die Mitgröhl-Fetzlaune auf ein neues Spaßniveau anheben, sodass selbst die letzten Partymuffel aus ihren Ecken gekrochen kommen und feierwütig ihren Stepptanz der Euphorie aufführen. Eines können wir mit Sicherheit sagen: Die Wahrscheinlichkeit, dass am Ende dieser Show noch eine einzige Bierbank stehen bleibt, ist verschwindend gering.

Präsentiert von










 



 


 






 

Socials