Mezcalation!

Sommer 2018. Zwei schattenhafte Gestalten ruhen in einer heruntergekommenen Gasse der Mainzer Innenstadt. Rauchschwaden aus kolumbianischen Zigarren steigen unter den riesigen Sombreros hervor, welche die Gesichter der beiden Männer vollständig verdecken. Mit der Klampfe in der einen und dem Tequila in der anderen Hand ruft Woody Gonzales seinem Freund Jesus José Javier Jorge Cerveze folgende Worte zu: „Ehh Amigo! Ich habe einen großartigen Plan. Pack deine Trompete in den Aktenkoffer und die Melodica gleich oben drauf! Vamos a visitar...“

Er wird von Cerveze unterbrochen: „Ay Woody. Kannst du bitte mit dem Theater aufhören?“ Woody wirft seinen Sombrero auf den Boden und setzt erneut an: „Wir besuchen jetzt unsere Amigos Bobby Roy, Flo de Mal und Ron Bocoy. Dann schmeißen wir todos los Instrumentos in den Wagen und fahren dieses Jahr mit unseren Hombres wieder nach Fabulous Neu-Isenburg. Dort findet eine gewaltige Fiesta statt und ohne uns wären die doch aufgeschmissen.“

Nach zwei Stunden, tres Minutos und etlichen mexikanisch-theatralischen Einlagen von Frontmann Woody Gonzales sind die Mezcaleros wieder vereint und voller Euphorie auf dem Weg zum Open Doors Festival. Mit im Gepäck haben sie eine groovende Dampfwalze aus klassisch-feurigen lateinamerikanischen Rhythmen, eine ganze Revolverladung Oldies und eine nostalgische Klangwolke aus bekannten Soundtracks kultiger Kinofilme. Ihr Sound ist eine kunterbunte Verkettung aus Klängen der 50er, 60er, 70er oder 80er, Rock´n´Roll Beat, Surf, Mariachi, Evergreen, Latino, Schnulz und Ulk, Rock und Schmock. Obendrauf würzen sie ihre 5-Mann-Jukebox mit einer Prise Ironie und charmantem Witz  Da wäre Tarantino stolz drauf. Wir sprechen jetzt schon mal ein hüftgeschwungenes Gracias an das Kult-Quintett aus und laden euch herzlich ein zur Mezcalation!

Präsentiert von










 



 


 






 

Socials