AUSGEZEICHNETE SOHLENBRENNER

Jung waren sie, wild, und auch heute noch stets voller Tatendrang. Sie haben denselben Schalk im Nacken, denselben Schwung in der Hüfte und vor allem die gleiche Power wie damals, als die Teenagergesichter auf den Führerscheinen noch aktuell waren. Doch auch jetzt, lange nachdem sie die Schulbank gedrückt haben, sogar nach den ewig leidigen Gängen in die Hörsäle, endlich im Leben angekommen, wissen sie immer noch ganz genau wie sie eine gewisse Magie auf die Tanzfläche zaubern können. Jung und frisch eben, wie eh und je, und wild natürlich auch.

Über zehn Jahre ist es her, sie strotzen nach wie vor voller Energie und Spielfreude und sind genau so dick im Geschäft wie seinerzeit, als Nominierungen, Preise und Auszeichnungen die Wände des Proberaums schmückten. Die Groove Agents waren nämlich einmal „beste Coverband Hessens“ und konnten ihren Ruhm über die Landesgrenzen hinaus ausbauen. Und wir glauben, dass sie es immer noch sind, die besten ihres Genres. Vielleicht sogar die beste Coverband Deutschlands, vielleicht aber auch sogar der ganzen Welt. Aber wer kann das schon messen, wer will das entscheiden? Egal, zumindest wissen wir, dass sie grooven, funken und soulen. Dabei spielen die Agenten altbekanntes Musikgut, quasi Titel aus Zeiten, als sie selbst noch in den Windeln lagen und die Posaunen und Trompeten mit in den Kindergarten brachten. Von klein auf wussten sie sich gut zu kleiden, haben stets ihren Stil bewahrt und viel in ihr Understatement investiert. Und nun sind sie eine musikalische Allzweckwaffe, für jeden Einsatz gewappnet, natürlich mit der Lizenz zum grooven. Mit ihrem charmanten Front-Duo betören sie nicht nur ihre Mitmusiker, sondern auch Stagemanager, Tontechniker und, ach ja, das Publikum natürlich. Frech und vorlaut sind sie, gepaart mit Wortwitz und enormer Sangeskraft stehen sie oben an der Bühnenkante und fordern euch zum hüpfen, springen, tanzen, schwofen und grooven auf.

Und das klappt ja schon ganz gut. Aber dann sind da ja noch die Bläser, die so wunderbar ihren Atem von den Spitzen ihrer Lippen hinweg durch ein geschwungenes Metallrohr aus purem Gold in einen warmen Klang verwandeln. Ein ganz besonderer Augenblick ist es, wenn ebendieser Schall wie von magischer Geisterhand in Verbindung mit der hüpfenden Front zum Groove verwandelt wird. Natürlich wird das ganze auch noch von einer satten Rhythmusfraktion untermalt, Bass und Schlagzeug sind seit Jahren so perfekt auf einander abgestimmt, dass die Band zusammen mit den harmonischen Wegbegleitern an den 88 Tasten und sechs Saiten das Prädikat „beste Coverband“ bestimmt mehr als verdient. So auch in diesem Jahr beim Jubiläumsspektakel. Die Groove Agents sind kaum mehr zu halten, denen brennt nicht nur der Kittel, sondern auch die Sohle. Und dann geht’s volle Kanone ab auf die Tanzfläche, die so richtig zum beben gebracht wird.

 

Präsentiert von





 












 






 









 






 

Socials