FEST IM MUSIKALISCHEN SATTEL

Das Cowgirl aus Neu-Isenburg reitet wieder gen Westen. Stolz, hoch oben auf ihrem Ross thronend, sitzt sie fest im Sattel, ihre schöne Gitarre mit dem Namen „Mana“ auf den Rücken geschnallt, trabt sie der untergehende Sonne entgegen. Vorbei am Bahnhof, an der Gehspitz entlang in Richtung Flughafen. Wo soll es hingehen? Nach Amerika. Das Land der unbegrenzten Freiheiten, in dem alles möglich ist.

HAARE?

Die Band ist ein wahrer Dauerbrenner auf dem Open Doors und deshalb einer unserer absoluten Lieblingen. Jedes Jahr sind sie dabei, zu Recht. Sie sind eine absolute Allzweckwaffe, für jede Bühne und jede Uhrzeit perfekt. Sonntagnachmittags zum Frühschoppen oder zum Afterbrunch, aber auch als Headliner samstags um 22:00 Uhr. Die Band ist einfach ultimativ einsetzbar, dabei stets professionell und freundlich. Musikalisch sind sie für jede Altersklasse, für jeden Geschmack und für jede Hörgewohnheit einsetzbar.

UNLÖSCHBARER PARTYDURST

Totgehörte leben länger. „I’m so Excited“, „Everlasting Love“, „I Wanna Dance With Somebody”, “Tearin’ Up My Heart”, “Volare”… man könnte diese Liste noch ewig weiterführen. All diese Songs vereinen zwei Dinge: 1. Es sind weltbekannte Hits. 2. Kein Mensch will diese Hits noch ernsthaft hören. Woher kommt das? Naja, vermutlich daher, dass sie vor zehn oder zwanzig Jahren gefühlte zehntausend Mal durchs Radio genudelt wurden, um dann im Anschluss daran in diversen „Chart-Shows“ im TV über viele Jahre immer wieder aufs Neue aufgewärmt zu werden.

AUSGEZEICHNETE SOHLENBRENNER

Jung waren sie, wild, und auch heute noch stets voller Tatendrang. Sie haben denselben Schalk im Nacken, denselben Schwung in der Hüfte und vor allem die gleiche Power wie damals, als die Teenagergesichter auf den Führerscheinen noch aktuell waren. Doch auch jetzt, lange nachdem sie die Schulbank gedrückt haben, sogar nach den ewig leidigen Gängen in die Hörsäle, endlich im Leben angekommen, wissen sie immer noch ganz genau wie sie eine gewisse Magie auf die Tanzfläche zaubern können. Jung und frisch eben, wie eh und je, und wild natürlich auch.

Präsentiert von





 












 






 









 






 

Socials