We will rock you - like a hurricane!

„Let there be Rock“ war der große Aufschrei der Fans, und genau deshalb haben wir die Jäger des harten Gitarrenriffs wieder in unsere schöne Hugenottenstadt eingeladen! Und sie werden ganz sicher und bestimmt kommen, wenn man dem Management glauben schenken darf. Direkt aus Detroit Rock City werden sie eingeflogen, heißt es. Captain Dickinson hat seinen Jumbojet bereits gewaschen und poliert, mal ordentlich durchgesaugt und auch nach dem Öl geschaut, denn endlich darf er richtige Rockstars zum Zentrum der Welt fliegen! Anfragen beim Management, ob wir im Vorfeld ein Interview bekämen, blieben gänzlich unbeantwortet.

Jack Samson ist wahrlich nicht leicht zu kriegen, aber ein paar Worte konnten unsere Auslandskorrespondenten erhaschen. „I wanna Rock“ brüllte er in unser Mikrofon und damit sei mehr gesagt als tausend Worte, meinen auch wir. Bevor er sich umdrehte, die gut bestückte Bar fokussierte und ebendiese zielstrebig anpeilte, hob er seine Arme und sagte mit weicher aber kräftiger Stimme: „God gave Rock’n’Roll to you“. Vollkommenes Understatement. Diese Rockstars haben es einfach drauf.

Dann verschwand er hinter zwei schwarz beschlipsten Schränken mit grimmigen Grimmassen, dunklen Sonnenbrillen und unauffälligem Knopf im Ohr. Nun gut, so viel zur Nahbarkeit echter Rockstars, da kann man wohl nichts machen. Zumindest wurde aber der Vertrag unterschrieben und sie werden kommen, zu uns, aufs Open Doors Festival – wir glauben fest daran. Auch wenn es in Neu-Isenburg oft windstill ist, garantieren wir, dass Jack Samson und seine Band „Rock you like a Hurricane“ auf ihrer Fahne stehen haben, sie schwenkend in den sternenklaren Nachthimmel erheben und im klirrenden Chor „Rock the Night“ anstimmen. Es wird wieder ein unvergesslicher Abend, wenn sich satte Gitarrenklänge durch die Gassen schlängeln und die donnernden Drums gegen die Stimmgewalt von Jack Samson anzukommen versuchen. Erst dann fühlen sich echte Rockfans frei und sie rocken in a free World. „We will rock you“ ist das Gebot der bunten Protagonisten mit ihren wilden Frisuren. Und ich erwidere mit geballter Faust „I love Rock’n’Roll“ und sollte damit auch Recht behalten!

Präsentiert von










 



 


 






 

Socials