TRUMPS BLUT

„Ei gude wie?“ – „Gud und selbä?“ – „Ei supi“ – „Gehste widder hi?“ – „Wohi?“ – „Ei zu dene Zigeuner in de Treffer“ – „Die komme doch gar net!“ – „Wie, die komme net?“ – „Komme net, bleibe weg, erscheine net „isch glaab Du hast e Erscheinung?“ – „da erscheint gar nix – „ei, wieso denn net?“ – „Die hamse letztes Jahr eingesperrt“ – „Weil die fremdgegange sind?“ – „Fremdgegange?“ – „Ei klar, die waren doch in derer HuHa! – „HuHa, klingt wie das klaane Schloßgespenst.“ – „Was fürn Schloßgespenst?“ – „Ei waas isch doch net, Du kommst doch an mit deim huha.“ – „Des is ka Gespenst und klaan is es ach net, eher groß?“

„En großes Schlossgespenst?“ – „Kaan Gespenst, die HuHa is die Hall die da jetz 40 Jahr aal wird.“ – „Un da spiele die Gypsys?“ – „Da spielt gar kaaner!“ – „Als ich 40 Jahr alt worn bin hat aach kaaner mehr mit mir gespielt.“ – „Was hat dann des jetz damit zu tue?“ – „Nix“ – „Un desweje spiele die Gypsys net in derer HuHa?“ – „Wesweje?“ – „Weil die zu aal is. Habbe die Angst dass die umfällt?“ – „Wer?“ – „Die Gypsys“ – „Die Gypsys falle um?“ – „Ne, die HuHa fällt um!“ – „Ei wenn da kaaner spielt, fällt die ach net um!“ – „Un die Gypsys?“ – „Ach net, seltsamerweise“ – „Seltsamerweise, red net so geschwolle daher“ – „Was ist denn jetz mit dem klaane Schlossgespenst?“ – „Des is kaa Schlossgespenst, des is die Hall die 40 Jahr aal wird, und die is net klaa sondern groß!“ – „Un da spukts?“ – „Ja, abber nur die Leber“ – „Des haast der Leber.“ – „Un dann wohl auch der Niere?“ – „Ne der arbeitet da net!“ – „Jensensmaria Du bringst mich voll durschennaner.“ – „Der Leber is der Chef von der aale HuHa.“ – „Un der Jensen?“ – „Der spukt da nur rum.“ – „Der Jensen is also das Schlossgespenst von derer HuHa?“ – „Genau!“ – „Un wesche dem spiele die Gypsys net da?“ – „Quatsch, die spiel nirschens.“ – „Aber die warn doch gar net so schlecht.“ – „Doch, abber darum geht’s doch gar net“ – „Um was geht’s denn eischentlisch“ – „Um die Italiener!“ – „Die Italiener!“ – „Ja, die Italiener!“ – „Die Italiener.“ – „Sach ich doch“ – „Häääää?“ – „Die Italiener ham doch letztes Jahr des Elfmeterschieße verlorn“ – „In der HuHa?“ – „Überall“ – „Also aach in der HuHa?“ – „Darum geht’s doch net!“ – „Ei um was geht’s denn eischentlisch?“ – „Um die Mafia!“ – „Die Mafia?“ – „widderhol misch net stännisch!“ – „Was hat dann die Mafia mit soner aal Hall am Hut?“ – „Nix!“ – „Isch blicks net“ – „Ei die Mafiosi warn sauer weil die Italiener des Elfmeterschieße verlorn ham.“ – „Auf die Gypsys?“ – „Jetzt hastes!“ – „Aha?“ – „Und dann habe die Mafiosi die Gypsys deportiert!“ – „Ohje“ – „Weit weg“ – „Oh Gott, nach Sizilien?“ – „Ne weiter“ – „Sibirien? – „Des is doch bei de Russe!“ – „Ei wohin denn dann?“ – „Alcatraz!“ – „Marroko!“ – „Ne da is Marrakaz“ – „Der Kiffknast?“ – „mach misch net narrisch, Alacatraz is in Amerika“ – „Bei dem Obama?“ – „Ne die ham doch jetzt den Trump“ – „Trump Ass?“ – „Eher wenischer.“ – „Wieso iss der net so hell?“ – „Der is so hell dass er auf den Obama neidisch is und deswesche immer ins Sonnenstudio geht. – „Hilfts?“ – „Na ja, jetzt iss er oransch!“ – „IIIhh!“ – „Abber Fussball spiele kann er trotzdem net“ – „Vielleicht Elfmeter schiesse?“ – „Aach net, kennst Du en Hollänner der Elfmeter schiesse kann?“ – „Ei um was geht’s denn eischentlisch?“ – „Dass der Trump sich jetzt mit dene DDRler zusamme tut, damit die dem zeische wie mer e Mauer baut“ – „Aber die Mauer is doch schon umgefalle“ – „Ei des waaß doch der Trump net.“ – „Is der so hohl?“ – „Ja deswesche flirtet der doch auch mit dem Putin rum“ – „Abber des is doch en Mann“ – „Ei des waaß doch der Trump net.“ „Und jetzt?“ „Plant der Trump sein eischene Putsch!“ – „Wie der Türk?“ – „Genau so und dann baun die drei zusammen mit de Schinese ne riesen Mauer und lasse kaan mehr rein“ – „Von Russland übber die Türkei nach USA und China?“ – „Fast, die Schinese hamm ja schon ihr eischene“ – „Und die Gypsys?“ – „Sitze fest“ – „Kann die Merkel die net raushole, die hat doch vor kaam Schiss?“ – „Ne, abber die Mexikaner“ – „Weil die dann rein könne während die Gypsys rauskomme“ – „Und die Griesche“ – „Wieso denn die“ – „Ei seit die Gypsys in dem Alcatraz festsitze ist der Ouzo-Export zusamme gebroche. Die grieschische Wirtschaft liegt am Boden“ – „Und jetzt hamm die Griesche Panik…“ – „… dass die Gypsys auf Tequilla umsteische, genau.“ – „Un deswesche arbeite die Griesche mit de Mexikaner zusamme?“ – „Genau!“ -  „Klingt logisch“ – „Sach isch ja.“ – „Abber was will der Werwolf?“ – „Blut!“ – „Von wem?“ – „Von dem Trump“ – „iiiih!“ – „Schon, aber egal, Hauptsach der hilft mit“ – „Beim Ausbruch?“ – „Übber die Mauer“ – „Und dann?“ – „Komme alle in den Treffer“ „Freitags?“ – „Und Samstach ach“ – „Klingt nach nem Plan“

 

Anmerkung der Redaktion: Das Gespräch ist rein fiktiv, nur Marc Jensen ist real. Dank der kurzfristigen Unterstützung durch die Bodo Sponholz Stiftung, die Kinderhilfestiftung und Chip One wird das Gypsys Orchestra am Freitag in der Hugenottenhalle spielen. Die Gypsys spielen am Samstag im Treffpunkt.

 

Präsentiert von





 












 






 









 






 

Socials