TONIQUILA SUNRISE

Freitagnachmittag, das Wochenende ist in greifbarer Nähe und da klingelt auch schon mein Handy. Meine beste Freundin ist dran, 19:00 Uhr in der S-Bar, sagt sie, die anderen kommen auch. Alles klar, jetzt müssten nur die Zeiger auf der Uhr mal einen Zahn zulegen. Endlich Feierabend, ab auf die Frankfurter Straße und rein in die S-Bar. Wahnsinnig voll ist es, aber ich entdecke meine Mädels an der Theke, genüsslich ihre Cocktails schlürfend und kämpfe mich zu ihnen durch. „Gibt’s hier das neuste Iphone oder was ist los?“ „Quatsch, Toni Leo spielt doch heute!“ „Ach so, Toni Leo! Klar.“ „„Ach, manchmal könnte man echt meinen du lebst hinterm Mond.“ Ich bestell mir erstmal einen Tequila Sunrise, die sind hier einfach der Hammer und schaue mich um. Spannung in der Luft, alles starrt vorfreudig auf die noch unbelebte Bühne und ich bleibe gespannt, was mich wohl erwarten mag. Schlagartig springen alle auf und jubeln. Lederjacke, charmantes Lächeln, Mikro in der Hand, coole Ausstrahlung. Wow. Der Schlagzeuger legt los, die Meute wippt zum Takt, der Gitarrist steigt ein und dann höre ich seine Stimme.

Präsentiert von





 












 






 









 






 

Socials