ZICKEZACKEDIGGEBAGGE - OI! OI! OI!

Kupfer hat eine Dichte von 8,96 g/cm3 und sein Schmelzpunkt liegt bei 1083,62 °C. Außerdem kristallisiert es mit kubisch-flächenzentrierter Struktur. Die Dichte von Zink ist mit 7,14 g/cm3 der des Kupfers zwar recht ähnlich, jedoch schmilzt Zink schon bei 419,53 °C, siedet bei 907 °C und kristallisiert mit hexagonal-dichtester Packung. Beim schmelzflüssigen Legieren der beiden Metalle muss, um Zinkabbrand zu vermeiden, genau darauf geachtet werden, dass die Schmelze nicht überhitzt und möglichst schnell nach Erreichen der Gießtemperatur verarbeitet wird. Zusätzlich muss die Schmelzoberfläche abgedeckt werden um eine übermäßige Oxidation durch Aufnahme von Luftsauerstoff zu verhindern.

Hierzu wird meist trockener Quarzsand, Holzkohle oder gestoßenes Glas verwendet und da Zink einen etwas größeren Atomdurchmesser als Kupfer hat, wird beim bilden der Substitutionsmischkristalle, die Elementarzelle des Kupfers durch die Zinkatome verzerrt und verspannt. Dies ist der Grund dafür, dass das durch die Vermischung von Kupfer und Zink gebildete Metal – Messing – härter als reines Kupfer ist.

Mit seiner goldähnlichen Farbe besticht das Produkt optisch, durch geschickte Manufaktur kann es auch zu geschwungenen Röhren verformt werden und dient seit vielen hundert Jahren als mächtiges Blasinstrument. Und genau dieses Metall, in anmutender Optik mit fabelhaft geschwungenen Röhren und einem kraftvollen Klang, ist es, was die Jungs von MaddaBrassKa in ihren Koffern spazieren tragen. Mit Pauken und Trompeten kommen sie, um den diesjährigen Newcomer Band Contest zu stürmen. Macht euch darauf gefasst von MaddaBrassKa mit ihrem „Brass’n’Beats“ gehörig den Marsch geblasen zu bekommen. Die neunköpfige Band wird beweisen, dass „Diggebaggenmussik“ auch modern sein kann, denn die Jungs haben wahrlich von Tuten und Blasen viel mehr Ahnung, als manche meinen. Fette Beats und cooler Ska sind tanzbar bis die Beinmuskulatur erschlafft und außerordentlich cool ist die Band obendrein. Wir wüssten nicht, wie man eine solche Brass-Gruppe besser beschreiben könnte. Die Partykracher aus eigener Feder beweisen ihre Hitcharakter und witzige Texte mit ohrwurmverdächtigen Hooklines bahnen sich ihre Wege auch in eure Gehörgänge. Wir hoffen auf viel Sauerstoff in der Luft und wissen, dass die Jungs alles geben werden.

Präsentiert von





 












 






 









 






 

Socials